Saxess – controlling intelligence

Monthly Archives: April 2019

Integration der Anlagenbuchhaltung für das Finanzcontrolling oder Investitionsplanung

Daten zu Anlagen und Abschreibungen automatisiert in das Finanzcontrolling oder die Investitionsplanung übernehmen – Integration der Anlagenbuchhaltung von SAP-AA, Sage Office Line, Addison, Microsoft Dynamics NAV und CSS eGecko

Bereichern Sie Ihr Finanzcontrolling oder Ihre Investitionsplanung um die Daten zu Ihren Anlagen und deren Abschreibungen – und zwar ganz einfach per Knopfdruck. Der SX Integrator ermöglicht bereits die Integration der Anlagenbuchhaltung von SAP-AA, Sage Office Line, Addison, Microsoft Dynamics NAV und CSS eGecko.

Sei es für ein genaueres Konzernreporting bei der legalen Konsolidierung oder die Beschleunigung der Investitionsplanung – die Daten von Anlagen und Abschreibungen automatisiert in das Finanzcontrolling oder die Planung zu übernehmen, macht in einigen Szenarien Sinn. Im Zuge der Anforderungen unserer Kunden haben wir bereits die Integration der Anlagenbuchhaltung der folgenden Systeme mit Erfolg umgesetzt:

Es werden sowohl die Daten aus dem Anlagenstamm, d.h. die Anlagenkontonummer und -bezeichnung sowie die Anlagenbewegungen d.h. Anlagekonto, Bewegungsart, Periode und Wert in das Planungs- oder BI-Tool integriert.

Aber auch für nicht genannte Systeme lässt sich eine Integration der Anlagenbuchhaltung – sofern im ERP-System vorhanden – unkompliziert vornehmen. Eine Erweiterung des bereits bei Ihnen eingesetzten SX Integrators oder dessen Neuinstallation für eines unserer bereits standardisiert angebundenen Systeme nehmen wir zum Festpreis vor. 

Bewegungen von Anlagen genau nachvollziehen und die Investitionsplanung durch automatisierte Abschreibungen vereinfachen

Die Integration der Anlagenbuchhaltung und damit die automatisierte Übernahme von Daten und Bewegungen zu Anlagen sowie Abschreibungen erweist sich im Finanzcontrolling als sinnvoll, wenn beispielsweise im Konzernreporting und der legalen Konsolidierung größere Klarheit darüber bestehen muss, welche Anlagebewegungen genau stattgefunden haben. Aus den Daten der Finanzbuchhaltung ist das nicht immer ersichtlich, da dort mehrere Anlagengüter oft auf einem Sachkonto zusammengefasst sind und nur die Gesamtbewegung angezeigt wird.

Bei der Investitionsplanung erspart die automatisierte Übernahme der Abschreibungswerte eine manuelle Fortschreibung der Werte in der jeweiligen Planungslösung. Dies ist besonders hilfreich, wenn sich Änderungen im Abschreibungsplan wie z.B. Änderung der Nutzungsdauer oder nachträgliche Anschaffungs- oder Herstellungskosten, die die Restnutzungsdauer verlängern, ergeben.

Flexible Kostenstellenumlagen für Ist- und Plan-Werte mit SX DataFactory

Kostenstellenumlagen dienen einer realitätsnäheren Betrachtung der Umlage von Gemeinkosten. Mit der neuen SX DataFactory Solution „Kostenstellenumlage“ sparen Sie jetzt mehr Zeit durch flexible Umlagen für IST- Und Plan-Werte sowie automatisierter Berechnung.

Generell sollten Kostenstellenumlagen für Ist- und Plan-Werte einheitlich erfolgen. Doch das ist oft nicht so leicht, da ERP-Systeme zwar oft sehr umfangreiche Umlagefunktionen mitbringen, diese aber nicht auch einfach auf die Plandaten anzuwenden sind. Mit der neuen SX DataFactory Solution „Kostenstellenumlage“ können Sie jetzt ein einheitliches, konsistentes Umlagesystem über Ist- und Plan-Daten hinweg fahren. Das ist umso wichtiger, wenn über Umlageschlüssel oft mehr diskutiert wird als über die Ergebnisse selbst.

Automatisierte Kostenstellenumlagen mit den Umlagevarianten Kontenumlage und Ergebnisumlage

Um in einer Kostenstellenumlage die gewünschte Verteilung von einer Kostenstelle auf andere Kostenstellen zu erreichen, wird klassischerweise eine Hilfskostenstelle geleert und per Verteilungsschlüssel produktiveren Kostenstellen zugeschlagen. Als Ergebnis der Kostenstellenumlagen werden die Umlagebuchungen als neue Zeilen im Buchungsjournal sichtbar. Um einen korrekten Plan-Ist-Vergleich zu ermöglichen, sollten die Umlagen für Ist- und Plan-Werte identisch erfolgen. Die neue SX DataFactory Solution „Kostenstellenumlage“ berücksichtigt bei der automatischen Berechnung folgende Prämissen:

  • die Verteilung erfolgt monatsgenau
  • pro Monat kann eine andere Schlüsselgröße gewählt werden
  • die Schlüsselwerte können pro Monat angepasst werden
  • die Berechnung kann nach mehreren Datenebenen differenziert erfolgen

Dabei werden Hilfskostenstellen stufenweise bis auf Null entlastet, d.h. es gibt kein Restbehalt durch Eigenverbrauch. Eine bereits entlastete Hilfskostenstelle wird in einer Folgestufe nicht noch einmal belastet. Die Lösung unterstützt die folgenden 3 Umlagevarianten:

  • Ergebnisumlage, d.h. das Ergebnis der Hilfskostenstelle wird als Summe und als eine Buchung auf die Zielkostenstellen verteilt, sodass die empfangende Kostenstelle nur einen Buchungsbetrag pro Umlagekostenstelle sieht. Diese Variante eignet sich gut, wenn die abgebende Kostenstelle wenig Details über ihre Kosten im Detail den Empfängern verraten will.
  • Kontenumlage mit einheitlichem Schlüssel, d.h. jedes einzelne Sachkonto der Hilfskostenstelle wird nach einheitlichem Schlüssel verteilt und pro Kostenart an die Zielkostenstelle verbucht. Dies ist ein gutes Verfahren um viel Transparenz herzustellen, denn auf der empfangenden Kostenstelle werden die Ursprungskosten auf der gleichen Kostenart weitergegeben.
  • Kontenumlage mit differenziertem Schlüssel, d.h. jedes einzelne Sachkonto der Hilfskostenstelle kann nach verschiedenen Schlüsseltabellen pro abgebender Kostenstelle und Kostenart verteilt und pro Kostenart an die Zielkostenstelle verbucht. Z.B. kann die Hauptkostenstelle ,,Verwaltung“ die Telefonkosten nach Köpfen umlegen, aber die Raumkosten nach Quadratmeter.

Mehr Flexibilität und Schnelligkeit bei Kostenstellenumlagen durch automatisierten Daten-Import, selbst anpassbare Verteilungsschlüssel und Kostenstellen sowie direkte Auswertungen im Browser

Die neue SX DataFactory Solution „Kostenstellenumlage“ erleichtert die Kostenstellenumlagen sowohl durch seine automatisierte Datenintegration als auch durch die direkten Auswertungen im Browser. Mit dem SX Integrator bietet Saxess Software Standard-Schnittstellen zu über 100 Systemen an, um die notwendigen Umlageschlüssel automatisiert aus anderen Systemen zu integrieren, d.h. die Mitarbeiterzahlen pro Kostenstelle aus Systemen der Personalabrechnung, die Quadratmeter aus einem Raumprogramm oder die gebuchten Stunden aus der Zeiterfassung

Wollen Sie Ihre Kostenstellenumlagen beschleunigen? Dann hinterlassen Sie einen Kommentar und wir zeigen Ihnen die neue SX DataFactory-Lösung in einer Webdemo.

Die digitalisierte Altenpflege wird auf der Messe Altenpflege 2019 zelebriert

Große, schöne und digitalisierte Altenpflege 2019: Doch ohne schnelles Internet und Standards der Datenintegration nützen die besten Messeneuheiten nichts

Die Altenpflege 2019, die größte Leitmesse für die Pflegebranche, ging gestern nach drei geschäftigen Messetagen zu Ende und ließ keinen Zweifel: Es ist alles bereit für die digitalisierte Altenpflege. Doch all die technischen Neuerungen bringen Pflegeeinrichtungen keinen Nutzen, wenn sie an Ihrem Standort kein schnelles Internet verfügbar haben. Auch die fehlende Vernetzung verschiedener Systeme aufgrund von fehlenden Standards in der Datenintegration war ein Thema.

Read more ›

Neuigkeiten
Jetzt Kontakt aufnehmen.
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Jetzt testen.