Business Intelligence und Controlling ganz natürlich – Corporate Plannings Natural BI Summit begeistert über 260 Teilnehmer

Saxess Software-Vorträge Personalplanungen Detail und Investitionsplanung stoßen auf große Ressonanz

Letzte Woche ging die erste Natural BI Summit vom Business Intelligence- und Planungslösungshersteller Corporate Planning äußerst erfolgreich zu Ende und entließ über 260 zufriedene Teilnehmer mit neuen Ideen in ihren Arbeitsalltag. Ein Event, nicht nur mit grandiosem Ausblick über Hamburg, sondern auch in die Zukunft der Unternehmensplanung. Und das ganze erfrischend natürlich.

Mit der Natural BI Summit hat der Business Intelligence- und Planungslösungshersteller Corporate Planning nicht einfach nur sein jährliches Anwendertreffen vergrößert, sondern tatsächlich ein Veranstaltungsformat mit Zukunftsaussicht geschaffen. Nicht nur in 4 hochkarätigen Keynotes wurden die über 260 Teilnehmer auf die positiven Aspekte der Zukunft mit Alexa und Cloud eingeschworen, sondern auch in über 25 Use Cases von dezentraler Finanzplanung über Personalplanung bis hin zu Vertriebscontrolling mit vielfältigen Aspekten der Controllertätigkeit von anderen Corporate Planning-Kunden konfrontiert. Das bildet nicht nur weiter, sondern schafft auch neue Allianzen, um im eigenen Unternehmen etwas zu bewegen. Denn was der Nachbar kann, kann doch auch bei einem selbst verwirklicht werden.

Alles eine Frage der Haltung: Hochkarätige Keynotes von „Oh Shit“-Momenten über Cloudophobie bis zu Detailgrad und Dezentralisierung

Vielen Besuchern hallte noch am Tag danach die Botschaft der ersten Keynote der Natural BI Summit 2018 von Christoph Magnussens von Blackboat in den Ohren und im Herzen nach: Wissen vs. Lernen, das ist einfach auch eine Frage der Haltung. Und damit auch, wie man die Zukunft und die Neuerungen, die sie bringt, sieht. Ob nun die selbstverständliche Frage seiner Tochter an Alexa „Alexa, buch einen Flug nach London“ oder die natürliche Akzeptanz des Scheiterns vom Amazon-Chef Jeff Bezos im Interview auf die Frage, ob er bei all dem Erfolg nicht morgens Angst habe, dass von einem Tag auf den anderen alles weg sein könnte: Die Haltung ist entscheidend. Die Zukunft mit lernendem Geist zu umarmen anstatt Angst um den Verlust des bisherigen Wissens zu haben – das machte auch den Magic Moment von Apples Erfolg und gleichzeitig Nokias „Oh Shit“-Moment aus.

Ähnlichen Enthuiasmus versuchte Prof. Dr. Andreas Wagner von der Hochschule Hof in seinem Cloudophobie-Vortrag zu verbreiten, als er aufzeigte, dass etwa die Hälfte der Teilnehmer zwar ihre Laptop-Kamera abklebten, aber nicht das Mikro Ihres Smart-TV. Auch Analogie-Bildungen bei Big Data-Analysen à la Amazons „Kunden, die dieses Produkt kauften..“ führten zu großem Gelächter als im Falle eines gesuchten Glasschneiders auf Amazon auch Vermummungsmasken angeboten wurden und damit die Ermittlungsarbeit der Polizei bei Einbrechern auf einen Schlag erleichtert werden könnten.

Zusammenfassend gaben die zwei verbleibenden Keynotes noch Ausblicke, welche Entwicklungen im Controlling anstehen. Darunter fiel bei Dr. Christian Fuchs von der BARC besonders die Aussage auf, dass man bei bereits guter vorherrschender Qualität und Schnelligkeit im Prozess tiefer in den Detailgrad vordringen muss, um weitere Effizienzsteigerungen zu erreichen – für uns ein klarer Hinweis, dass Detailplanungslösungen wie DataFactory wichtiger werden. Herr Dr. Markus Kottenbauer von der CA controller akademie hob hingegen noch einmal den Aspekt der Dezentralisierung von Entscheidungen im Controllings hervor und dass Kostenstellenleiter oder Bereichsleiter einfach mehr Entscheidungen treffen sollten, um die Effizienz von Prozessen zu erhöhen und das Controlling zu entlasten.

Detaillierte Personalplanung und Investitionsplanung im Fokus der Teilnehmer – Saxess-Vorträge sehr gut besucht

Saxess Software bereicherte die Natural BI Summit 2018 ebenfalls mit 3 Vorträgen von denen die Personalkostenplanung en detail und der Workshop Investitionsplanung auf besonders großes Interesse stießen. Gerade die Personalplanung scheint ein unliebsames Thema zu sein, dass vielen Controllern aufgestülpt wird, obwohl sie keinerlei Kenntnis über die benötigten Mitarbeiter oder tarifliche Vergütungsmodelle haben. Eine vom Controlling und der Personalabteilung gemeinsam genutzte Planungslösung ist hier die ideale Lösung. Auch Investitionen können und sollten dezentral zusammen mit den Abteilungen geplant werden – ohne sich Gedanken über Abschreibungsdauern und Kosten zu machen, denn die können einfach in der Lösung hinterlegt werden. Beide Szenarien kann SX DataFactory flexibel und äußerst detailliert abbilden und dabei höhere Sicherheit bieten als die oft genutzte Excel-Lösung. Das erkannten auch viele Natural BI Summit-Besucher.

Schlussendliches Fazit: Super organisiertes und spannendes Format um sich auszutauschen und über andere Praxisansätze auf neue Ideen zu kommen. Und wir freuen uns schon auf die nächste Natural BI Summit!

Schreibe einen Kommentar