Saxess – controlling intelligence

Der Turbo für Massendaten-Integrationen aus SAP ERP: Neue Delta-Beladung von SX Integrator

Die Delta-Beladung für Massendaten-Integrationen dargestellt im ETL

Der Turbo für Massendaten-Integrationen aus SAP ERP: Neue Delta-Beladung von SX Integrator

Die Massendaten-Integration aus einem ERP-System wie SAP stellt besondere Anforderungen an die eingesetzten Schnittstellen. Der SX Integrator arbeitet jetzt mit einer neu entwickelten Delta-Beladung, die die Zeit der Aktualisierung von Massendaten aus dem Finanzwesen, Controlling oder Vertrieb extrem verkürzt und dabei das ERP-System deutlich geringer belastet.

Viele Controller kennen diesen Gedanken: Da hat man sich schon eine automatische Datenintegration per Schnittstelle angeschafft, und sitzt nun trotzdem hilflos vor dem Fortschrittsbalken, während die Datenaktualisierung zwischen ERP- und Planungs-Tool läuft. Da hätte man es auch manuell machen können, denkt man sich. Doch ganz so einfach ist es nicht, denn niemand würde auch nur im Traum daran denken, Millionen von Datensätzen manuell aktualisieren zu wollen. Doch gerade im Rahmen von Monatsabschlüssen entsteht vermehrt das Bedürfnis, dass aktuelle Buchungsdaten möglichst innerhalb weniger Minuten zur Verfügung stehen müssen – weil sie sich genauso schnell verändern.

Wenn’s mal wieder länger dauert: Wie Massendaten-Integrationen die Schnittstelle fordern

Wenn es bei der täglichen Aktualisierung von Massendaten etwas länger dauert, dann muss das nicht unbedingt an einer Fehlfunktion der eingesetzten Schnittstelle liegen. Im SAP-Modul COPA beispielsweise rechnet die Ergebnisrechnung mit Ergebnisobjekten, die aus beliebig kombinierbaren Merkmalen und deren Ausprägungen bestehen. Wenn ein Kunde also die Wahl zwischen Artikel A, Artikel B oder gar keinen Artikel hat, dann werden in SAP COPA schon einmal sechs verschiedene Ergebnisobjekte angelegt. Da in der Praxis der Ergebnisrechnung es sich oft um Hunderte von Merkmalen mit Tausenden Merkmalsausprägungen handelt, führt das zum automatischen Anlegen von mehreren Millionen Ergebnisobjekten. Das kann eine Schnittstelle beim täglichen Datenabgleich schon stark fordern und dauert dementsprechend länger. Dazu kommt oft noch, dass das ERP-System, aus dem die Daten abgefragt werden, dadurch stark belastet wird und ebenfalls langsamer laufen kann.

Das Geheimnis des SX Integrator-Turbos: Massendaten durch Delta-Beladung nur selektiv aktualisiert

Um diese ressourcenfressenden Aktualisierungen von Massendaten-Integrationen schlanker zu gestalten, arbeitet die neue Delta-Beladung des SX Integrators einfach selektiv. Nicht mehr alle Datensätze eines definierten Zeitraums werden stoisch aktualisiert und ersetzt, sondern vorher anhand eines Zeitstempels geprüft, welche Daten sich im abgefragten Zeitraum verändert haben und dann nur diese selektiv erneuert. Wo vorher der Aktualisierungsprozess 8 Stunden gedauert hat, verkürzt sich dank der Delta-Beladung vom SX Integrator die Wartezeit auf 30 Minuten – bei wesentlich geringerer Belastung des ERP-Systems.  Dieses Verfahren ist natürlich nicht nur für SAP ERP anwendbar, sondern auch für ähnlich komplexe ERP-Systeme, in denen Massendaten verarbeitet werden, wie zum Beispiel Microsoft Dynamics NAV oder Comarch Enterprise DKS.

Ist die Dauer Ihres Aktualisierungsprozesses zu lang? Wir prüfen gern, ob auch bei Ihnen eine Delta-Beladung Sinn macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuigkeiten
Jetzt Kontakt aufnehmen.
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Jetzt testen.