Saxess – controlling intelligence

SX Integrator ermöglicht Integration von ERP-Daten in die Finanzplanung mit QVANTUM

Die Integration von ERP-Daten in die Finanzplanung:- Nun auch mit QVANTUM

SX Integrator ermöglicht Integration von ERP-Daten in die Finanzplanung mit QVANTUM

Neue Technologie-Partnerschaft mit der Thinking Networks AG

Der Bedarf für eine Integration von ERP-Daten im Rahmen einer Finanzplanung steigt. Das zeigt auch unsere neue Technologie-Partnerschaft mit Thinking Networks, dem Experten für Unternehmensplanung und Anbieter von Planungssoftware und -Beratung. Der SX Integrator realisiert die Daten-Integration zwischen dem ERP-System und der Finanzplanung mit der Controlling Cloud QVANTUM.

Jede gute Finanzplanung braucht früher oder später den Bezug zum Jetzt in Form der Ist-Daten. Diese sind oft in den unterschiedlichsten ERP-Systemen abgelegt und müssen manuell exportiert, konsolidiert oder gar bearbeitet und in jede Planungslösung wieder importiert werden – ein zeitraubender, fehleranfälliger Prozess; gerade bei kurzen Planungszyklen.

Statt langwieriger ETL-Projekte: Standard-Integration von ERP-Daten in die Finanzplanung

Auch QVANTUM profitiert von der Integration von ERP-Daten in die Finanzplanung   

Auch der Experte für Unternehmensplanung Thinking Networks weiß um diese wichtige Basisanforderung seiner Kunden. Aus diesem Grund bindet die neue Controlling Cloud QVANTUM, aus dem Hause Thinking Networks, den SX Integrator ein. So profitieren QVANTUM Kunden ab sofort von einer automatisierten Integration von ERP-Daten in ihre Finanzplanung.

QVANTUM ist eine Controlling-Software mit der Unternehmen eine schnellere Plandaten-Erfassung aus dezentralen Abteilungen via Cloud realisieren. Auf diese Weise wird der gesamte Prozess zur Fertigstellung einer Finanzplanung vereinfacht und beschleunigt.

„Die Zeiten von langwierigen ETL-Projekten zur Datenintegration mit bestehenden Datenbanken sind vorbei.“ sagt Dr. Dominik Renzel, Head of Development bei der Thinking Networks AG. „Der Schnittstellen-Standard unseres neuen Partners Saxess Software deckt bereits alle gängigen Quellsysteme ab. Unsere Kunden greifen so direkt auf ihre Ist- und Modell-Daten im bestehenden ERP-System zu.“

 

Sieht ein Ende der langwierigen ETL-Prozesse bei der Integration von ERP-Daten in die Finanzplanung

Dr. Dominik Renzel, Head of Development bei der Thinking Networks AG

 

Viele Planungslösungshersteller vertrauen Saxess Software bei der Integration von ERP-Daten in die Finanzplanung ihrer Produkte

Neben Thinking Networks vertrauen auch andere Anbieter von Planungssoftware wie Corporate Planning, Denzhorn und Prevero auf das profunde Integrations-Know-how von Saxess Software und den SX Integrator. Dieser bietet mittlerweile über 100 Standard-Konnektoren zu den gängigsten ERP-Systemen von Addison über DATEV, Lexware, Microsoft Dynamics AX wie NAV bis hin zu SAP ERP, Sage und Wodis Sigma oder XBA. Neben der Integration von Finanzdaten in die Planungssoftware übernimmt SX Integrator sowohl die Übernahme von Personaldaten aus Systemen wie Kidicap, MICOS Provia , P&I Loga und SD Worx als auch die Übernahme von Daten zur Leistungsabrechnung in gängigen ERP-Systemen der Sozialwirtschaft wie z.B. CGM Sozial Topsoz, Euregon Snap, Medifox oder Vivendi.

Stanislav Elinson, Prokurist und Abteilungsleiter SX Integrator bei der Saxess Software GmbH

„Durch unseren großen Erfahrungsschatz in der Integration von ERP-Daten in die Finanzplanung mit diversen Planungstools, können wir sagen,  dass die QVANTUM Cloud Lösung mit ihrem Angebot zur dezentralen Plandatenerfassung in der Finanzplanung wirklich eine wichtige Marktnische besetzt.“ sagt Stanislav Elinson, Prokurist und Bereichsleiter SX Integrator, bei der Saxess Software GmbH. „Wir freuen uns, auch die Nutzer von QVANTUM mit einer Integration von ERP-Daten auf Knopfdruck in ihre Finanzplanung überzeugen zu können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuigkeiten
Jetzt Kontakt aufnehmen.
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Jetzt testen.